top of page
full-shot-frau-und-kind-trainieren-zusammen_1920px.jpg

Was ist Physiotherapie?

"Leben ist Bewegung."

Kindertherapien

Unterstützung in eine gesunde Muskelspannung und Aufrichtung des Körpers

Kindertherapie nach Vojta

Die Vojtatherapie entwickelte sich aus erkannten Gesetzmäßigkeiten in Bezug auf die motorische Entwicklung eines Kindes im 1. Lebensjahr. In der Behandlung nach Vojta werden Reflexzonen gehalten, zur Anbahnung von fördernden und gesunden Bewegungsabläufen. Der Muskeltonus wird reguliert und über das zentrale Nervensystem abgespeichert. Es kommt zu einer Normalisierung der Muskelspannung und einer Symmetrie im Körper.

 

Kindertherapie nach Pörnbacher

Die Pörnbacher Methode ist eine gezielte, sehr effektive Behandlungsmethode für eine gesunde Muskeltonusregulation. Babys und Kindern kann mit Hilfe der Bauchlage ein Impuls gegeben werden, zu hohe sowie zu wenig Körperspannung zu regulieren, das gilt für die gesamte Körpermuskulatur und Kiefermuskulatur. Es wird über reflektorische Belastungspunkte am Körper in Bauchlage und im Sitz gearbeitet.

Fußbehandlung nach Zukunft - Huber
Diese spezielle Fußbehandlung wird bei angeborenen Fußdeformitäten wie Klumpfuß, Sichelfuß, sowie KnickSenkfuß angewendet. Mit manuellen Griffen wird der noch sehr formbare Fuß des Kindes in eine physiologische Stellung bewegt, anschließend ist das Wickeln vom Fuß sinnvoll um eine Deformierung, sowie Kontraktur des Fußes zu verhindern. Diese manuellen Griffe werden den Eltern gezeigt und täglich zuhause ausgeführt. In jeder deutlichen Wachstumphase des Kindes ist es wichtig wiederholt den Fuß behandeln zu lassen bzw. mit weiteren manuellen Griffen den Fuß in seine physiologische Stellung zu bewegen. Somit ist ein gutes Gangbild in der späteren Aufrichtung möglich.

Pörnbacher

Manuelle Therapie

Regulierung der Gewebe- und Gelenkstrukturen durch gezielte Griffe durch den Therapeuten

Die Manuelle Behandlung lockert Muskeln, hilft verklebte, tiefliegende Faszien und das Bindegewebe zu lösen. Die Gelenke bekommen mehr Freiheit für ihre Bewegungen durch entspannte Muskeln und freie Gelenkstrukturen.

 

Die Behandlung beinhaltet passive manuelle Griffe und Massagen, sowie aktive Bewegungs- und Dehnübungen.

Manuelle Therapie

Atemtherapie

Der Atem ist die Brücke zum Bewusstsein.

Unser wichtigster Atemmuskel ist das Zwerchfell. Dieser kuppelförmige Muskel trennt Brust- und Bauchraum. Seine Größe reicht von der 5. Rippe bis zum 2. Lendenwirbel. Durch diese Größe ist eine gute Funktion des Zwerchfells und der Atmung sehr relevant, um für die Beweglichkeit und Sauerstoffversorgung im Körper zu sorgen.

Die heutigen Anforderungen im Alltag, die Schnelligkeit, sowie auch die vielen sitzenden Tätigkeiten im Beruf führen dazu, dass unser Atem häufig flach und kurz ist. Auch seelische Belastungen bewirken ein Anhalten des Atems durch eine gesamte höhere Körperspannung oder eine fehlende Spannung im Körper.

Die Atemtherapie – auch in Verbindung mit Dehnübungen - entspannt Körper und Geist und ermöglicht somit innere Ruhe und mehr Beweglichkeit.

Atemtherapie

Bewusstheit durch Bewegung

Wenn ich weiss, was ich tu, kann ich tun, was ich will

Mit gezielten kleinen Bewegungen ohne Kraftaufwand ist eine schmerzfreie und spürbar angenehme Bewegung in allen Gelenken möglich.
Die bewusste Bewegung hilft uns dabei, auf eine sensible Wahrnehmung Einfluss zu nehmen, und ein angenehmes Körpergefühl zu entwickeln. Angeleitete Übungen können zu Hause sehr gut weiter ausgeführt werden.

Bewusstheit durch Bewegung

Manuelle Lymphdrainage

Ein Teil der Komplexen Physikalischen Entstauungstherapie ist die Manuelle Lymphdrainage. Diese wird angewendet bei verschiedenen Formen von Ödemen:

  • posttraumatischen und postoperativen Stauungsödemen

  • entzündlichen Ödemen

  • primären und sekundären Lymphödemen

  • Phlebolymphostatischen Ödemen

  • Ödemen nach Lähmungen

Der weitere Teil der Komplexen Physikalischen Entstauungstherapie ist die Kompressionstherapie, welche die Hautpflege und spezielle Bewegungsübungen mit einschließt.

Manuelle Lymphdrainage
bottom of page